Grossaufgebot im Wallis

29/05/2018

Am 26./27. Mai traf sich die Judo-Schweiz zum Rankingturnier in Sierre. Die JS Nippon Basel war am Sonntag mit 23 jungen Kämpfern vor Ort. Für viele der mitgereisten Judoka war es die erste Teilnahme an einem grösseren Turnier. Entsprechend mussten einige noch Lehrgeld bezahlen, dürften aber wertvolle Wettkampferfahrungen gesammelt haben. Bei der U13/U15 wurde in Pools mit anschliessendem K-O-System gekämpft. Für das Highlight aus Basler Sicht sorgte Loic Tanner. Er konnte seine Kategorie (U15 +60kg) gewinnen. Clubkollege Moritz Vogt erkämpfte sich in der gleichen Gewichtsklasse die Bronzemedaille.

Bei der U11 wurde in Vierergruppen gekämpft und alle Teilnehmer durften eine Erinnerungsmedaille mit nach Hause nehmen. In dieser Altersklasse gilt es die Goldmedaille von Raphael Kungler hervorzuheben, sowie die zweiten Plätze von Gisep Darms, Davide Formica und Fortunat Gonet.

Am Vortag standen die älteren Judoka im Einsatz. Dabei dominierte Verena Tcheumagou die Konkurrenz und sicherte sich die Goldmedaille bei der U18 +63kg. Es war dies bereits der dritte Vollerfolg an einem Rankingturnier im laufenden Jahr. Ebenfalls auf dem Podest standen Yannic Johner (3. U21 -81kg) und Patrice Loher (3. U18 -50kg).

 

Detaillierte Ergebnisse U11/U13/15 anschauen ...

 

Detaillierte Ergebnisse U18/U21 anschauen ...

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

(Noch) kein Durchkommen für Alina Lengweiler

28/04/2018

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv